Test Volvo V40 – Fahrbericht

Volvo war einmal ganz unten, ähnlich wie Porsche. Doch wenn man Richtung Belgien fährt, merkt man erst, wie viele Volvos bereits auf den Straßen unterwegs sind. Denn die Qualität der Schweden ist gut und über 500.000 verkaufte Autos in 2015 lassen erkennen, wie beliebt Volvo inzwischen ist. Grund dafür ist sicherlich auch, dass seit 2010 Volvo dem Geely Konzern aus China gehört und nun kräftig investiert wird. Volvo möchte jetzt weiter durchstarten mit dem neuen V90 und S90 das Nischenanbieter Image loswerden. Deshalb wird bis 2018 auch die komplette Modellpalette von Volvo erneuert. Leisten kann sich das Volvo, denn der Konzern schreibt seit 2013 Gewinne. Die Marke Volvo wird von deutschen Autofahrern vor allem mit folgenden Schlagworten in Verbindung gebracht: Umweltbewusstsein, Sicherheit, selbstfahrende Autos und skandinavisches klares Design. Und dies wollten wir im günstigen Volvo V40 D3 selbst testen. Denn dieser Volvo wird bereits im Leasing um die 199 Euro im Monat angeboten. Das schafft so gut wie kein anderer Autohersteller bei einem Verkaufspreis von rund 32.000 Euro inkl. 19 % MwSt.

Volvo V40 Cross Country 2016
Volvo V40 Cross Country

Fahrbericht Volvo V40 D3

Bereits seit 2012 ist der bekannte Volvo V40 auf dem Markt. Am Anfang fiel er vor allem durch seine blaue Lackierung auf. Die Plattform stammt noch vom Ford Focus und bis 2018 wird er auch noch auf dieser C1-Plattform weiter gebaut. Der Volvo V40 ist ein Konkurrent zum Ford Focus, Audi A3, der A-Klasse von Mercedes Benz oder dem 1er BMW. Gebaut wird der Volvo V40 derzeit als normaler Kompaktwagen und als V40 Cross Country, der etwas höher gelegt ist. Als Ausstattungslinien stehen je nach Geldbeutel die Linje You!, Ocean Race und das R-Design zur Verfügung. Bei der Motorenauswahl hat der Käufer eine große Auswahl. So gibt es den Diesel mit 88KW/120PS*, 110KW/150PS* und 140KW/190PS*. Als Benziner steht der 90 KW/122 PS*, 112KW/152PS* und der 180 KW/245PS* Motor zur Verfügung. Alle Volvo V40 Motoren einzeln aufgegliedert finden Sie hier.

Volvo V40 2016 silber mit Frau

Wie fährt sich der Volvo V40? Fahrbericht

Bereits beim Einsteigen fällt auf, dass der Volvo V40 deutlich größer als ein VW Golf ist. Die Passagiere hinten können bequem sitzen und das bekannte skandinavische Ambiente überzeugt. Gefahren sind wir den Volvo V40 für den Fahrbericht als Diesel mit 110KW/150PS*. Denn dieser verfügt über ein gutes Drehmoment von 320 Nm, dass bereits bei 1.750 U/min vorliegt und reichlich Kraft bei der Anfahrt und Beschleunigung des 1,6 Tonnen schweren Autos bietet. Während der kleinere Motor etwas schlapper ist, kann der Volvo mit den 110KW/150PS* überzeugen und stellt auf Landstraßen und der Autobahn genügend Power zur Verfügung. In kurvigen Landstraßen gibt es nur ein geringes Wanken, (adaptive Fahrwerk) wobei der Volvo V40 natürlich kein Sportwagen ist. Er fährt spurstabil und trotzt auch Spurrinnen. Auf der Autobahn zieht er flüssig im Verkehr mit und die 210 km/h Höchstgeschwindigkeit sind völlig ausreichend. Das Motorengeräusch ist zudem gedämmt und er hängt gut am Gas. Zudem lässt sich das adaptive Fahrwerk auf seine Wünsche und Fahrweise einstellen. Im schmalen schnellen Kurven konnten wir  kein großes Übersteuern feststellen. Der Volvo V40 bleibt im Fahrtest stabil und sportlich. Ab 140 km/h wird er jedoch auf der Autobahn durch die Windgeräusche etwas lauter.

Während unserer Testfahrt verbrauchten wir genau 5,6 Liter auf 100 Kilometer, was wir persönlich als guten Wert für den Diesel ansehen. Vor allem, wenn man den optionalen abstandsgeregelten Tempomat einschaltet, kann man im Abendverkehr gut mitfahren und noch mehr Benzin einsparen.

Volvo V40 silber 2016 hinten

Lohnt sich ein Volvo V40? Fahrbericht

Verfügbar ist der Volvo V40 mit Automatik und Schaltung. Wir fuhren für den Fahrbericht das Sechsgang Getriebe, dass zwar etwas mehr Benzin benötigt, dafür jedoch den Fahrer mehr fordert und etwas mehr Sportlichkeit garantiert. Unser Volvo V40 D3 hatte einen optional erhältlichen virtuellen Tacho, der drei Darstellungsformen zulässt. Optisch ein Hingucker und durchaus eine Empfehlung für einen Premium Volvo V40. Positiv fiel auch die Materielanmutung und Verarbeitung, neben den bequemen Sitzen auf. Die Bedienung ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber der Volvo V40 verfügt über ein stimmiges Innenraumkonzept. Vor allem die freistehende Mittelkonsole springt sofort in das Auge. Der Kofferräum fällt mit 335 Liter klein aus, lässt sich jedoch durch umklappen der Rücksitzbank deutlich vergrößern. Ein VW Golf hat 360 Liter, was auch nicht wirklich mehr ist. Zudem hat der Volvo einen Airbag unter der Motorhaube, um bei einer möglichen Kollision Fußgänger zu schützen. In dieser Mittelklasse ein Traum. Haben Sie Interesse an einem Volvo V40 zum Kauf oder Leasing? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.

Please leave this field empty.

 *Kraftstoffverbrauch in l/100 km für: Volvo V40 T2: Verbrauch: 5,5 l auf 100 km (Automatik: 5,5 l), CO2-Emissionen: 127 g/km (Automatik: 129 g/km), Sechsgang-Schaltgetriebe, Option: Geartronic Sechsgang-Automatik. Volvo V40 T3:Verbrauch: 5,5 l auf 100 km (Automatik: 5,5 l), CO2-Emissionen: 127 g/km (Automatik: 129 g/km), Sechsgang-Schaltgetriebe, Option: Geartronic Sechsgang-Automatik. Volvo V40 T5: Verbrauch: 5,9 l auf 100 km, CO2-Emissionen: 137 g/km, Geartronic Achtgang-Automatik. Volvo V40 D2: Verbrauch: 3,6 l auf 100 km (Automatik: 3,8 l), CO2-Emissionen: 94 g/km (Automatik: 99 g/km), Sechsgang-Schaltgetriebe, Option: Geartronic Sechsgang-Automatik. Volvo V40 D3: Verbrauch: 3,8 l auf 100 km (Automatik: 4,0 l), CO2-Emissionen: 99 g/km (Automatik: 104 g/km), Sechsgang-Schaltgetriebe, Option: Geartronic Sechsgang-Automatik. Volvo V40 D4: Verbrauch: 3,8 l (Automatik: 4,2 l) auf 100 km, CO2-Emissionen: 99 g/km (Automatik: 109 g/km), Sechsgang-Schaltgetriebe, Option: Geartronic Achtgang-Automatik. CO2-Effizienzklassen: F – A. Angaben gemäß VO/715/2007/EWG. Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Fahrbericht Volvo V40

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT