Jaguars Sportwagen für Familie und jedes Wetter

Der SUV ist inzwischen der Mittelpunkt der automobilen Welt. Nun hat sich diese Welt auch geöffnet für den Kopf des Jaguars auf dem Kühlergrill. Der Jaguar F-Pace der britischen Premium-Marke drängt nun ins höherwertig anmutende Revier von Audi Q5, BMW X4 und Porsche Macan. Wir fahren den Jaguar F-Pace, den ersten SUV des britischen Herstellers. Hier muss er zeigen, wie er sich in den Markt einordnet.

F-Pace BlauOptische Wucht mit sportlichen Linien

Mit seiner Länge von 4,73 Metern ist er unter den kompakten SUV eher ein größerer. Der Radstand des Jaguar F-Pace (2,90 Meter) übertrifft in seiner SUV-Klasse den der deutschen Konkurrenten. Das jaguar-typische unkomplizierte Design beginnt beim F-Pace mit dem großen Kühlergrill. Gemeinsam mit weiteren Lufteinlässen und den Scheinwerfern unterstreicht er die sportliche Aggressivität. Breit ausgestellte Schultern machen ihn kraftvoll, in der Seitenansicht wird das hintere Fenster coupèartig aufgefangen. Bereits in der Basisausstattung unseres Test-Fahrzeugs glänzt er mit einer Reifengröße von 18 Zoll. Wem das nicht genügt – bis zu 22 Zoll sind auf Wunsch erhältlich.

Jaguar F-Pace Caesium BlauBritische Eleganz im Innenraum

Begutachten wir das Interieur. Im Innenraum bietet der Jaguar F-Pace bequem Platz auf allen Sitzen. Selbst der Fond lässt uns die Beine ausstrecken. Und unser Testfahrzeug verwöhnt auf den hinteren Plätzen mit elektrischer Verstellbarkeit und beheizbaren Sitzen. Das luxuriöse und doch unaufgeregt gestaltete Design von Instrumenten und Interieur überzeugt in allen Ausstattungsvarianten. Die Variante „Portfolio“ steht uns zur Verfügung. Mit feinem Leder überzogen erstrahlt das Interieur samt Sitzen gut proportioniert und ist markentypisch hochwertig verarbeitet. Die innere Größe für die Passagiere wird übernommen von dem großzügigen Gepäckraum. Hier findet genügend Gepäck für mehr als fünf Insassen Platz. Eine gerade Ladekante ermöglicht zudem ein leichtes Beladen, die Rückbank ist vom Kofferraum aus umzuklappen. Praktisch für volle Hände beim Wocheneinkauf: Per bequemer Gestensteuerung kann die Klappe geöffnet werden. Für alle Familienmitglieder sei hier betont: Diese Steuerung war sensitiv genug, einen „Zusammenstoß“ mit unseren Kindern zu verhindern. Für unsere Testunterlagen samt Fotoapparat und Pausensnack bietet der Jaguar F-Pace mehr als genügend Ablagen. Auch für Spielzeug oder Unterhaltungsmedien für Kinder jeden Alters ist im Fond mehr als genug Platz. So wird der Jaguar F-Pace ohne Frage zum alltagstauglichen Reiseauto für die ganze Familie. Das elektrisch steuerbare Panoramadach unseres Testmodells bietet im Jaguar F-Pace eine herrlich helle Atmosphäre.

Im Cockpitbereich fällt das neue Infotainment-System von Jaguar, das sogenannte InControl Touch ins Auge. Mit seiner Größe von bis zu 12,3 Zoll ist das Touch-Display großartig zu bedienen. Sämtliche Informationen und Steuerungsmöglichkeiten sind gut ablesbar. Und mit dem InControl Touch ist alles vorhanden, was ein modernes Fahrzeug benötigt. Dies sollte man sich auf jeden Fall dazu bestellen. So wie wir es von jedem Smartphone kennen, funktioniert die Steuerung per Wisch-, Scroll- und Fingerspreizfunktion. Um innerhalb der schnell reagierenden Navigation detailliertere Informationen zu erhalten genügt uns während unserer Probefahrt die Vergrößerung per Fingerspreizfunktion. Die Auswahl aus der Musikliste des per Bluetooth verbundenen Mobiltelefons wird per Scrollen erledigt. Sichtbar schnell und intuitiv war somit die Steuerung aller Funktionen während der Fahrt möglich. Die serienmäßige Bluetooth-Verbindung zur Musiksteuerung war es nicht allein, was unsere Kinder begeisterte. Auch die eigene Klima-Steuerung für die hinteren Sitzplätze wurde gerne verwendet.

Jaguar F-Pace Caesium BlauStarke Motoren für jeden Geldbeutel

Die sportlich betonte Optik wird durch den Fahreindruck im Jaguar F-Pace nur noch klar bestätigt! Wir fahren den neuen Jaguar F-Pace 30d AWD mit V6-Twinturbo-Diesel (ab 57 690 Euro) mit 221KW/300PS* und mit serienmäßiger Achtgangautomatik. Er ist wohl die beste Kombination aus Laufruhe und Leistung. Mit der Beschleunigung von 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h ist dieses Top-Modell über jeden Beschleunigungszweifel erhaben. Seine präzise Lenkung und sein sauber getrimmtes Fahrwerk betonen in der Mischung aus SUV und Sportwagen in jeder gefahrenen Kurve die Ingenieur-Kunst aus dem Hause Jaguar. Ob es Autobahn, Landstraße oder Feldweg waren – der 3.0 l Diesel hielt, was Jaguar verspricht. Auf der linken Spur der Autobahn überholten und überraschten wir einige kompakte Sportwagen mit unserem wuchtigen SUV. Die Kurven und Hügel der Landstraßen zeigten den Laufkomfort des Jaguar F-Pace. Die hohe Sitzposition garantierte stetige Übersicht und ermöglichte ein entspanntes Reisegefühl – auch für die Frau als Beifahrerin. Für die Kinder war die Fahrt über Stock und Stein der größte Spaß. Auch wenn ein Nobel-SUV dieser Klasse wohl nicht wirklich für den Dauereinsatz im Gelände gedacht ist – Der Allradantrieb und das ESP helfen zu jedem Zeitpunkt auch dem unerfahrenen Geländefahrer.

Jaguar F-Pace Caesium BlauFazit: Ein SUV, der alles bietet

Mit dem Jaguar F-Pace bietet der britische Autohersteller einen noblen SUV, der sich ohne Frage auf Augenhöhe bekannter deutscher Marken bewegt. Ob Innenausstattung oder Karosserie-Design, ob Motorleistung oder Cockpit-Technologie – in allen Bereichen ist Jaguar ein sehr gutes Auto gelungen. Und die 10.000 Vorbestellungen zum Verkaufsstart des Jaguar F-Pace zeigten: Die Chancen für einen großartigen Platz in der Premium-Klasse der SUV stehen gut. Haben Sie Interesse an dem Jaguar F-Pace, benötigen ein Angebot oder eine Probefahrt? So nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf. 

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Jaguar F-Pace Caesium Blau*Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar F-PACE, F-TYPE, XE, XF, XJ, inklusive R-Modelle: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Jaguar F-TYPE R AWD 5.0 Liter V8: 11,3 l/100km – Jaguar XE E-Performance: 3,8 l/100km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-TYPE R AWD 5.0 Liter V8: 269 g/km – Jaguar XE E-Performance: 99 g/km. *Jaguar F-PACE 2.0 Liter Diesel 132 kW 6-Gang-Schaltgetriebe. (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 5,7 – außerorts 4,5 – kombiniert 4,9 ; CO2-Emission 129 g/km) Jaguar F-PACE AWD 2.0 Liter Diesel 132 kW 6-Gang-Schaltgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 6,0 – außerorts 4,7 – kombiniert 5,2; CO2-Emission 134 g/km)

Jaguar F-PACE AWD 2.0 Liter Diesel 132 kW 8-Gang-Automatik. (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 6,2 – außerorts 4,7 – kombiniert 5,3; CO2-Emission 139 g/km) Jaguar F-PACE AWD 3.0 Liter V6 Diesel 221 kW 8-Gang-Automatik. (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 6,9 – außerorts 5,6 – kombiniert 6,0; CO2-Emission 159 g/km) Jaguar F-PACE AWD 3.0 Liter V6 Kompressor 250 kW 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 12,2 – außerorts 7,1 – kombiniert 8,9; CO2-Emission 209 g/km) Jaguar F-PACE AWD 3.0 Liter V6-Kompressor 280 kW 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 12,2 – außerorts 7,1 – kombiniert 8,9; CO2-Emission 209 g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT