Focus RS vs. Golf R vs. Audi RS3

Der neue Ford Focus RS 2016 ist erschienen und es ist an der Zeit für einen kurzen Vergleich mit dem VW Golf R und Audi RS3. Zwei Buchstaben am Focus Heck garantieren die Sportlichkeit: RS. Dies steht bei Ford für Rallye Sport, nachdem in den 70ern der Ford Escort RS 1600 zahlreiche Preise abräumte und zur damaligen Zeit als Überflieger galt. Nun ist der Ford Focus RS auf den Markt und reiht sich in die berühmte RS Reihe ein. Als Focus mit der höchsten Leistung und zwar 257KW/350PS* bei 2.3 Liter Hubraum und Allrad möchte er der Konkurrenz aufmischen. Der letzte RS als Allrad war der Ford Escort RS Cosworth. Zuerst als RS Cosworth und später als Sierra RS500 Cosworth blieb er für Jahre unschlagbar. Hier alle europäischen Ford RS Modelle.

1970 Escort RS1600
1970 Capri RS2600
1973 Escort RS2000
1973 Capri RS3100
1975 Escort RS1800
1976 Escort RS Mexico
1976 Escort RS2000 Mk II
1981 Escort RS1600i
1984 Escort RS Turbo
1985 RS200
1985 Sierra RS Cosworth
1986 Escort RS Turbo
1987 Sierra RS500 Cosworth
1988 Sierra RS Cosworth Stufenheck
1990 Sierra RS Cosworth 4×4
1990 Fiesta RS Turbo
1991 Escort RS2000
1992 Escort RS Cosworth
1992 Fiesta RS1800
1994 Escort RS2000 4×4
2002/2009/2015 Ford Focus RS
2016 Ford GT – erscheint Ende des Jahres 2016

Das neue Allrad System wurde aber nicht nur entwickelt, um mehr Grip und Traktion zu haben, sondern vor allem für mehr Spaß. Denn mit den 257KW/350PS*, Allrad und einem Preis von 40.000 Euro inkl. 19 % MwSt. zzgl. 890 Euro Frachtkosten bekommt man richtig viel für sein Geld. Gut ausgestattet ist bei ca. 45.000 Euro Schluss. Der Audi RS 3 Sportback kostet im Basispreis sensationelle 53.500 Euro und durch die etwas geringere Ausstattung kommt er auf knapp 60.000 Euro Endpreis. Der Golf startet bei 39.500 Euro plus Frachtkosten.

Ford Focus RS 2016 von unten

Mit dem Audi RS3 stehen sich zwei Erzrivalen gegenüber. Denn der Audi RS3 wurde als Benchmark von den Ford Ingenieuren verwendet und seine 367 PS machen sich auf dem Papier gut. Zudem er optisch attraktiv ist und für seinen Preis entsprechend eine gute Ausstattung bietet. Der VW Golf R ist eher der leise Kandidat, hat deutlich weniger PS, galt aber wegen seinem guten Allrad auch als Referenz. Ford wusste also wer seine Konkurrenten sind und hat im neuen Focus RS vieles deutlich besser als die Konkurrenz gemacht. Aber wer von den drei Sportwagen setzt zum Punch an und landet einen Punktsieg?

Focus RS 2016

Motoren im Focus RS – Golf R – Audi RS3

Während im Ford Focus RS ein 2.3 Liter EcoBoost verbaut ist, der in ähnlicher Form mit etwas weniger PS auch im Ford Mustang zum Einsatz kommt, befindet sich im Golf ein GTI Motor mit BlueMotion Technology und 221KW/300PS. Im Audi RS3 arbeitet der TT RS Motor, der nun auch im neuen Audi RS Q3 eingebaut wird. Dieser Motor ist ein 5-Zylinder mit 2.5 Liter mit 270KW/367 PS. Leichte Vorteile für Audi, vor Ford. Der VW fällt abgeschlagen zurück und kann hier nicht mehr mithalten.

Getriebe im Ford RS 2016, Audi RS3 und Golf R

Der Golf wird mit der Sechs-Gang Handschaltung oder für einen Aufpreis von knapp 6 Prozent vom Neupreis mit dem DSG Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Der Audi RS3 verfügt über ein Sieben-Gang Doppelkupplungsgetriebe S tronic, während der Ford aufgrund der Sportlichkeit nur mit Sechsgang-Schaltgetriebe angeboten wird. Der Golf hat die größere Auswahl. Ob Handschaltung im Ford Focus RS 2016 oder Automatik im Audi. Dies stellt für viele Sportwagen Fans eine Glaubensfrage dar.

Design der drei Sportwagen

Der VW Golf R kommt bescheiden in der Optik und kann leicht mit einem günstigeren Modell der R-Linie verwechselt werden. Der Ford hat einen klaffenden Kühlergrill, Heckklappenspoiler und wirkt recht aggressiv. Dieser Ford Focus RS ist nicht zu übersehen. Aber auch das Potential des Audi ist offensichtlich: Es steht für Sportlichkeit und Geschwindigkeit. Hier unentschieden für Audi und Ford.

Focus RS 2016 Innenausstattung

Konkurrenten

In dieser Kategorie gibt es noch einige andere nennenswerte Konkurrenten. Der gerade eben erschienene BMW M2, Mercedes A45 AMG, Honda Civic Type R oder der Subaru WRX STI. Da gerade erst der Ford und der BMW M2 erschienen sind, verfügen diese beiden Autos über die aktuellste Technologie. Der BMW M2 gilt jedoch ähnlich wie der neue Ford Focus RS 2016 als ausverkauft für 2016. Und startet bei stolzen 56.700 Euro plus Frachtkosten und Sonderausstattung und kommt leicht auf 65.000 Euro. 20.000 Euro mehr als der Ford Focus RS 2016. Ähnlich verhält es sich mit dem Mercedes A45 AMG, der sicherlich mehr Luxus bieten kann als der Ford Focus RS. Aber vom Preis einfach zu weit mit ca. 62.000 Euro und mehr entfernt liegt.

Fazit der drei Sportwagen

Der Audi RS3 hat die meisten PS und den lautesten Sound. Ginge es nur um den Motorsound und geradlinige Performance, wäre der Audi die erste Wahl. Innen ist er gut ausgestattet, jedoch ist das Handling behäbig. Er läuft gut gerade aus, aber in Kurven und verwinkelten Straßen kommt kein Fahrspaß auf. Zudem ist der Preis sehr heftig und 15.000 Euro über den Konkurrenten. Das Preisschild ist zu hoch und dem Wagen bleibt nur der dritte Platz.

Der VW Golf R hat einen Motor mit nur 300 PS und geht mit völliger Gelassenheit auf Kurven zu. Er ist ein einfaches Auto für jeden Tag und hat einen vielseitigen Innenraum. Der Preis passt und Allrad ist mit an Bord. Es gibt bereits Berichte, dass der Golf demnächst gegen eine 350 PS Version ersetzt wird. Derzeit ist es ein toller Wagen, ihm fehlt nur die Aufregung und er vermittelt den Fahrer zu wenig Spaß. Wenn der neue Golf R mit 350 PS erscheint, wird er sich die Krone zurück erobern. Es wird dann sehr eng.

Der Ford Focus RS 2016 hat ein sehr günstiges Preisschild für Allrad und 257KW/350 PS*. Die Leistung ist grandios und ein RS hat Tradition. Ford liefert einen Sportwagen mit Allrad und einer sehr sportlichen Federung. Das Auto ist beweglich und klingt noch gut. Das Auto wurde mit gutem Grund nicht nur für geradeaus gebaut und der Fahrt in den Supermarkt. Er sollte mit seinen 257KW/350PS* Spaß machen und die Kurven auch quer angehen können. Dies hat der Focus RS 2016 geschafft. Zudem wird er nur limitiert ausgeliefert und weißt bereits längere Lieferzeiten auf. Der Wertverlust wird sich in Grenzen halten.

Please leave this field empty.

*Verbrauchs- und Emissionswerte kombiniert Ford Focus RS:Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils gültigen Fassung]: 7,7 l/100 km. CO2-Emissionen: 175 g/km. Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT