Die 48-jährige Geschichte des Range Rover

0

Unverwechselbares Design und Technik-Innovationen über vier Modellgenerationen

48-jährige Geschichte des Range Rover beginnt mit den Velar-Prototypen

Das Video zeigt alle Meilensteine in der Modellgeschichte des legendären Range Rover. Was mit dem zweitürigen, später Range Rover Classic genannten Modell im Jahr 1970 beginnt, findet aktuell in der soeben vorgestellten neuen Topversion Range Rover SVAutobiography Dynamic ihre vorläufige Krönung. In Kürze setzt dann der neue Range Rover Velar die ruhmreiche Geschichte fort.

Verbindende Elemente über die mittlerweile vier Modellgenerationen sind zahlreiche Designdetails, die der Film gleichfalls vorstellt: zum Beispiel das „schwebende“ Dach, die charakteristische schalenförmige Motorhaube, die durchgehende Gürtellinie oder die praktische geteilte Heckklappe.

Der Range Rover begründete vor fast fünf Jahrzehnten die Klasse der luxuriösen Geländewagen – und er entwickelte sich in der Folge zum elegantesten und anspruchsvollsten SUV des gesamten Marktes. Zugleich avancierte der Range Rover zum weltweiten Markterfolg, denn mehr als 1,7 Millionen Exemplare fanden inzwischen einen Käufer.

Land Rover Familienbaum

Die Geschichte des Range Rover beginnt Ende der 1960er-Jahre mit 26 Vorserienmodellen, die auf den Tarnnamen „Velar“ getauft wurden – abgeleitet vom lateinischen „velare“ für „verhüllen“ oder „verbergen“. Der Name wurde dabei an den Prototypen aus den gleichen Buchstaben gebildet, die sonst für das Land Rover-Logo an Front und Heck Verwendung findet.

Diesen traditionsreichen Namen nimmt Land Rover jetzt auf: im neuen Range Rover Velar, der am 1. März seine Weltpremiere feiert und als vierte Range Rover-Baureihe das Angebot erweitert.

In der Historie wurde 1970 nach erfolgreicher Erprobung aus dem „Velar“ der Range Rover – zunächst als zeitloses Classic-Modell mit zwei Türen, dann über vier Modellgenerationen und zahllose Innovationen bis zu einem neuen Leistungs-Gipfelpunkt: dem vor wenigen Tagen präsentierten SVAutobiography Dynamic mit satten 550 PS, das von den Spezialisten der Abteilung Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations (SVO) auf die Räder gestellt wird.

Gerry McGovern, Land Rover Chief Design Officer: „Der Range Rover hat im Lauf der Zeit den Status einer Design-Ikone erreicht – durch die fortschreitende Evolution seiner einzigartigen DNA, die in ein Modell mit einem unvergleichlichen Ruf mündet. Der Range Rover ist unerreicht, sowohl mit seinem durch und durch hochwertigen Anspruch, der im Interieur seinen Ausdruck findet, als auch mit den souverän unaufdringlichen, aber zugleich kraftvollen Proportionen seiner Karosserie. Es gibt einfach nichts Vergleichbares.“

Als der Range Rover 1970 vorgestellt wurde, zählte er zu den ersten Modellen des gesamten Marktes mit permanentem Allradantrieb – viele andere Fahrzeuge besaßen damals zuschaltbare Systeme. Schon 1971 wurde der Range Rover als „Musterbeispiel für gelungenes Produktdesign“ geadelt und als erstes Automobil überhaupt im berühmten Louvre in Paris ausgestellt. Diese Vorreiterrolle für Design und technische Innovationen hat der Range Rover über die Jahrzehnte stets aufs Neue verteidigt.

1981 erschien der Range Rover als Viertürer auf dem Markt, ein Jahr später folgten die ersten Varianten mit Automatikgetriebe. 1989 war das Luxus-SUV der erste 4×4 weltweit mit ABS, 1992 führte der Range Rover die elektronische Traktionskontrolle und die elektronisch geregelte Luftfederung als Erster in den Geländewagenmarkt ein.

Pionierarbeit erledigte der Range Rover dann erneut im Jahr 2012, als er das erste SUV der Welt mit Vollaluminiumkarosserie war. Und 2014 schließlich debütierte im Land Rover die Innovation All-Terrain Progress Control (ATPC) – eine teilautonome Geschwindigkeitsregelung für souveränes Fortkommen, vor allem auf schwierigem Terrain und im Gelände.

Abgeschlossen wird die Animation der Range Rover-Geschichte mit dem neuen Topmodell SVAutobiography Dynamic, das seinen bulligen Kompressor-V8* mit dem ebenso dynamischen Range Rover Sport SVR gemeinsam hat. Im Range Rover stellt das Kraftpaket 680 Nm Drehmomentmaximum bereit und katapultiert das Luxus-SUV in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ein edles Interieur, unter anderem mit Sitzbezügen aus Diamantstepp-Leder, rundet den Range Rover SVAutobiography Dynamic stilvoll ab.

In rund 48 Jahren hat sich der Range Rover rund um den Globus eine unvergleichliche Position als ultimatives Luxus-SUV für jedes Terrain und jeden Auftritt gesichert.

Land Rover

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT