SUV Angebot in Deutschland – 2016

Aus dem deutschen Straßenbild ist die Fahrzeugklasse des SUV nicht mehr wegzudenken. Was ursprünglich mit dem Geländewagen begann, der für nicht asphaltierte Straßen und reines Gelände entwickelt wurde, entwickelte sich langsam aber stetig zum alltagstauglichen SUV. (Sports Utility Vehicle) Der technisch eher dem normalen Pkw ähnelt und im Prinzip von Volvo erfunden wurde. Einzig optional angebotener Allradantrieb und Proportionen erinnern an den klassischen Geländewagen. Der Fahrkomfort entspricht dem einer Limousine, die Geländetauglichkeit ist je nach Modell wenig vorhanden. Eine klare Abgrenzung zwischen echtem Geländewagen und geländegängig aussehendem SUV ist – zumindest für den Laien – meist nicht mehr erkennbar. Das deutsche SUV Fahrzeugangebot 2016 bietet in der Modellgattung SUV eine Fahrzeugpalette für jeden Geschmack, jede Größenordnung und jeden Geldbeutel. Alphabetisch geordnet sind folgend, sämtliche in Deutschland erhältliche SUV mit groben Leistungs- und Preisinformationen aufgelistet. Alle genannten Preise sind Preise inkl. 19 % MwSt. ohne Sonderausstattung und die Händler verlangen zumeist noch Frachtkosten in Höhe von 500 bis 900 Euro einmalig.

F-Pace Blau
Audi
Der deutsche Hersteller Audi bietet den Audi Q2 mit Leistungsvarianten zwischen 85KW/116 und 140KW/190 PS. Die Preise liegen zwischen 22.900 und 34.000 Euro.

Der Q3 ist mit Leistungszahlen zwischen 88KW/120PS und 269kW/367 PS verfügbar. Die Preise liegen zwischen 28.200 und 61.000 Euro.

Der Audi Q5 bietet zwischen 110KW/150 PS und 250KW/340 PS. Das Preisangebot beginnt bei 37.400 Euro und endet bei 68.200 Euro.

Für den Q7 stehen zwischen 160/218 PS und 319/435 PS zur Auswahl. Die Preise liegen zwischen 58.000 und 89.900 Euro.


Bentley
Mit 447/608 PS und dem Preis von knapp 209.000 Euro bildet der Bentley Bentayga die obere Preisgrenze im SUV-Bereich.


BMW
Das Angebot von BMW beginnt mit dem X1 und Leistungs-Zahlen zwischen 100KW/136 PS und 170 KW/231 PS. Mit Preisen zwischen 30.500 Euro und 42.500 Euro ist die kleinste SUV-Version von BMW erhältlich.

Der X3 bietet Leistung zwischen 110KW/150PS und 230KW/313 PS. Die Preise liegen zwischen knapp 39.000 und 58.700 Euro.

Das SUV-Coupé X4 startet mit PS-Zahlen von 135KW/184 PS und einem Preis von 48.500 Euro. Die Obergrenze liegt bei 264KW/360 PS und 65.400 Euro.

Mit dem X5 bietet BMW eine SUV zwischen knapp 55.000 und 114.800 Euro und Motorenleistung zwischen 170KW/231PS und 422KW/575 PS.

Der BMW X6 leistet zwischen 190KW/258 und 422KW/575 PS. Die Preise liegen zwischen knapp 67.000 und 118.200 Euro.


Citroen
Als einziges SUV-Modell bietet der Hersteller den C4 Cactus mit Motorleistungen zwischen 55KW/75 und 81KW/110 PS. Die Preise liegen zwischen 14.000 und etwas über 20.000 Euro.


Dacia
Der Duster bietet PS-Zahlen zwischen 66KW/90 PS und 92KW/125 PS und liegt preislich zwischen knapp 11.000 und 17.000 Euro.


Fiat
Fiat schickt den 500X mit Motorvarianten zwischen 69KW/95 und 125KW/170 PS ins Rennen. Preislich liegt er zwischen 17.000 und 28.000 Euro.


Ford*
Fords SUV-Palette beginnt mit dem Modell Kuga. 88KW/120PS* bis 133KW/182 PS* Leistung sind vorhanden bei Preisen zwischen 23.000 und 32.000 Euro.

Der ursprünglich nicht für den europäischen Markt entwickelte Ford Ecosport kostet zwischen 18.000 und 22.000 Euro und bietet eine Leistungspalette von 70KW/95 PS* bis 103KW/140 PS*.

Mit dem Ford Edge bietet der Hersteller die Obergrenze seines SUV-Sektors. 132KW/180 PS* für knapp 43.000 Euro und 154KW/210 PS* für 50.000 Euro sind verfügbar.


Honda
Mit dem CR-V bietet der Hersteller Motorenleistung zwischen 88KW/120 PS und 117KW/160 PS* zu Preisen zwischen 24.000 und 33.000 Euro.

Der HR-V ist als Diesel mit 88KW/120 PS* für 23.000 Euro und als Benziner mit 95KW/130 PS für etwas über 20.000 Euro erhältlich.


Hyundai
Der Santa Fe bietet 110KW/150 PS, 138KW/188 PS* und 147KW/200 PS* für Preise zwischen 31.000 und 42.000 Euro. 

Mit dem Tucson hat der Hersteller ein zweites Modell im Angebot. Die Leistungen bewegen sich zwischen 85KW/116 PS und 136KW/185 PS bei Preisen zwischen 23.000 und 36.000 Euro.


Infiniti
Der QX30 wird allein mit 125KW/170 PS für 38.600 Euro angeboten.

Der QX70 bietet zwischen 175KW/238 PS und 286KW/390 PS. Preislich liegt er zwischen 53.000 und 70.000 Euro.


Jaguar*
Der F-Pace, Jaguars erster SUV, wird mit PS-Zahlen zwischen 132KW/180 PS* und 279KW/380* PS und zu Preisen zwischen 43.500 und rund 76.000 Euro angeboten.


Jeep
Für den Jeep Cherokee müssen zwischen 34.000 und 48.000 Euro bezahlt werden. Dafür dient er mit 103KW/140 PS bis 200KW/272 PS.

Mit dem Grand Cherokee liefert Jeep einen SUV mit Motorleistungen zwischen 140KW/190 PS und 344KW/468 PS. Die Preise hierfür liegen zwischen knapp 50.000 und 85.000 Euro.

Als echter Geländewagen bietet der Wrangler 147KW/200 PS für knapp 36.000 Euro und 208KW/284 PS für 41.000 Euro.

Zwischen 20.000 und 34.000 Euro sind für den Jeep Renegade zu bezahlen für Motorleistungen zwischen 81KW/110 und 125KW/170 PS.


Kia
Als Sportage bietet Kia einen SUV für knapp 20.000 bis zu gut 36.000 Euro an. Die Motorleistung liegt zwischen 84KW/115 PS und 136KW/185 PS.

Der Kia Sorento ist wahlweise mit Vorderradantrieb für 35.000 Euro oder mit Allradantrieb für 39.000 Euro und mit jeweils 147KW/200 PS zu haben.


Land Rover*
Für den Discovery sind Getriebeleistungen zwischen 155KW/211 PS* und 250KW/340 PS* erhältlich. Preislich liegen die Modelle zwischen 47.600 und gut 62.000 Euro.

Der Discovery Sport bietet Leistungszahlen zwischen 110KW/150 PS* und 176KW/240 PS* für Preise zwischen gut 33.000 und 45.000 Euro.


Lada
Der 4×4 ist ein klassischer Geländewagen aus Russland ohne große Auswahlmöglichkeiten. Für 10.500 Euro bietet er 61KW/83 PS.


Lexus
Als Hybrid oder Benziner ist der Lexus NX erhältlich. Die Preise liegen zwischen knapp 40.000 und 43.300 Euro. Dafür bietet er jeweils als Allrad- oder Vorderradantrieb 145KW/197 oder 175KW/238 PS.

Der Lexus RX bekommt als Allrad-Hybrid 230KW/313 PS für 59.000 Euro. Mit Vorderrad- oder Allradantrieb erhält der Benziner 175KW/238 PS für 50.000 oder gut 51.000 Euro.


Mazda
Der CX-3 kostet zwischen 18.000 und 27.000 Euro. Die Leistungen liegen zwischen 77KW/105 und 110KW/150 PS.

Für den Mazda CX-5 sind zwischen 24.600 und 37.300 Euro zu bezahlen. Die Motorleistungsauswahl bietet Zahlen zwischen 110KW/150 bis zu 142/192 PS.


Maserati
Selbst Maserati leistet mit dem Levante seinen Beitrag für den SUV-Markt. Der 202KW/275PS Diesel kostet 70.500 Euro, der 316/430-PS-Benziner ist für 88.000 Euro zu haben.


Mercedes
Das große SUV-Angebot aus Stuttgart beginnt mit dem GLA. Preise zwischen 28.000 Euro und gut 56.000 Euro bieten ein Leistungsspektrum zwischen 80KW/109 und 280/381 PS.

Mit dem GLC bietet Mercedes Leistungsvarianten zwischen 125KW/170 und 269KW/367 PS. Dafür werden zwischen 44.500 und 62.000 Euro fällig. Für das Modell GLC Coupé gibt es eine kleinere Motorenauswahl zwischen 125KW/170 und 155KW/211 PS. Preislich liegt es zwischen 49.500 und gut 51.000 Euro.

Der GLE zeigt Leistungsstärke zwischen 150KW/204 PS und 430KW/585 PS. Die Preise dafür liegen zwischen gut 54.000 und 121.600 Euro.

Der Mercedes GLS, die S-Klasse unter den Stuttgarter SUVs, kostet zwischen 75.000 und 135.000 Euro. Die imposanten Leistungsdaten liegen zwischen 189KW/258 PS und 430KW/585 PS.

Eigentlich als Geländewagen konzipiert, gehört der Mercedes G inzwischen zu den Prestige-SUVs. Motorleistungen zwischen 180KW/245 PS und 463KW/630 PS verbildlichen dies. Preise zwischen fast 91.000 und 274.000 Euro machen dies noch deutlicher.


Mini
Mit dem Countryman bietet Mini einen Stadt-SUV der kleineren Art. 66KW/90PS bis 160KW/218 PS sind möglich für Preise zwischen 20.000 und 35.000 Euro.


Mitsubishi
Das Einstiegsmodell ASX leistet zwischen 83KW/114 und 110KW/150 PS. Die Preise liegen zwischen 19.000 und 30.000 Euro.

Der Mitsubishi Outlander bietet 110KW/150 PS als Benziner oder Diesel und 149KW/203 PS als Hybrid-Variante. Er kostet zwischen 24.000 und 40.000 Euro.

Mehr als Geländewagen denn als SUV leistet der Dieselmotor des Pajero 139KW/190 PS für 36.000 Euro.


Nissan
Der Nissan X-Trail ist für 25.000 als 119KW/163-PS-Diesel erhältlich. Mit 95KW/130PS und Vorderrad- oder Allradantrieb kostet er 27.500 oder knapp 33.000 Euro.

Für den Qashqai müssen zwischen 20.000 und 30.000 Euro bezahlt werden. Die Motorleistungen liegen im Bereich zwischen 81KW/110 PS bis 120KW/163 PS.


Opel
Mit dem Mokka X ist ein Stadt-SUV mit Leistungszahlen zwischen 81KW/110PS und 112KW/152 PS erhältlich. Zwischen 19.000 und 27.000 Euro liegen die Preise.


Peugeot
Der Peugeot 2008 kann mit Leistungsdaten zwischen 60KW/82 PS und 95KW/130 PS dienen. Dafür sind Preise von 15.500 bis etwas über 23.000 Euro fällig.


Porsche
Zwei Modelle schickt Porsche ins SUV-Rennen. Mit dem Macan werden Triebwerke mit Leistungen zwischen 189KW/258 PS und 294KW/400 PS angeboten. Hierfür müssen zwischen knapp 61.000 und 84.000 Euro bezahlt werden.

Für den Cayenne müssen zwischen 70.000 und 169.000 Euro auf den Tisch gelegt werden. Dafür wird der Käufer auch mit Motorleistungen von 192KW/262 PS bis zu 419KW/570 PS verwöhnt.


Range Rover*
Mit zwei unterschiedlichen Radständen schickt der britische Hersteller den Range Rover (LWB) ins Rennen. Für 96.000 bis zu 184.000 Euro erhält der Käufer 189KW/258 PS* bis zu 404KW/550 PS*.

Als Fünftürer, Coupé oder Cabriolet kann der Range Rover Evoque bestellt werden. Kraftpakete zwischen 110KW/150 PS* und 176KW/240 PS* sind für zwischen 35.000 und 47.000 Euro zu haben.

Der Range Rover Sport macht seinem Namen alle Ehre. Die Leistungszahlen beginnen bei 189KW/258 PS* und enden bei 404KW/550 PS*. Dafür sind dann gut 63.000 bis zu 130.000 Euro fällig.


Renault
Auf Basis des Nissan Qashqai wird der Kadjar von Renault angeboten. Für rund 20.000 bis 30.000 Euro sind Leistungen zwischen 80KW/110 PS und 95KW/130 PS erhältlich.

Der Renault Captur kostet zwischen 15.500 und knapp 21.000 Euro. Die Motoren bieten 66KW/90 PS, 81KW/110PS oder 87KW/118 PS.


Seat
20.000 bis knapp 36.000 Euro sind für den Seat Ateca zu bezahlen. Die PS-Zahlen liegen zwischen 84KW/115 PS und 140KW/190 PS.


Skoda
Mit dem Yeti schickt Skoda seine SUV-Variante in den Handel. 81KW/110 PS bis 110KW/150 PS kosten zwischen 20.000 und gut 31.000 Euro.


Ssangyong
Der Korando des koreanischen Herstellers bietet Vorderrad- und Allradantrieb mit jeweils 109KW/149 PS und 130KW/178 PS. Dafür will der Hersteller zwischen 20.000 und gut 28.000 Euro haben.

Der Tivoli wird mit dem Anhang XLV auch in einer längeren Version angeboten. Beide bieten Preise zwischen 15.500 und 20.000 Euro. Je mit Vorderrad- und Allradantrieb leisten sie 84KW/115 PS oder 94KW/128 PS.

Mehr Geländewagen als SUV ist der Rexton aus Korea. Mit Hinterradantrieb für gut 27.000 Euro, mit Allradantrieb für rund 29.000 Euro zu haben, leistet er in beiden Versionen 130KW/178 PS.


Subaru
Für 26.000 bis 40.000 Euro ist der Forester erhältlich. Mit PS-Zahlen zwischen 108KW/147 PS und 176KW/240 PS gibt es ihn nur mit Allradantrieb.

Der Subaru XV als Kompakt-SUV kostet zwischen 20.000 und 27.000 Euro. Dafür bietet er dem Käufer zwischen 84KW/114 PS und 110KW/150 PS.


Suzuki
Der SX4 S-Cross von Suzuki liefert mit Allrad- und Vorderradantrieb jeweils 88KW/120 PS. Die Preise schwanken zwischen knapp 20.000 und knapp 26.000 Euro.
Für den Vitara sind Preise von 18.000 bis zu 27.000 Euro zu bezahlen. Mit Vorderradantrieb bietet er 88KW/120 PS, mit Allradantrieb 88KW/120 oder 103KW/140 PS.
Mit 62KW/21184 PS und für 15.500 Euro ist der kleine Geländewagen Suzuki Jimny zu haben.


Tesla
Der Model X von Tesla ist ein reiner Elektro-SUV. Die Leistungszahlen liegen zwischen 244KW/332 und 346KW/471 PS. Dafür sind zwischen 96.000 und gut 131.000 Euro fällig.


Toyota
Als Coupé kommt der Toyota C-HR im Herbst auf den Markt. Mit Vorderrad- oder Allradantrieb leistet der Benziner 85KW/116 PS. Der Hybrid mit Vorderradantrieb bietet 89KW/122 PS. Preise sind noch nicht bekannt.

Zwischen rund 27.000 und 36.000 Euro sind für den RAV4 zu bezahlen. Zwischen 105KW/143 und 145KW/197 PS leisten die Triebwerke.

Der Land Cruiser als Geländewagen in der zwölften Generation ist als Diesel mit 130KW/177 PS für gut 40.000 Euro erhältlich.


Volvo*
Der Volvo XC90 kann mit Leistungsdaten zwischen 140KW/190 PS* und bis zu 299KW/407 PS* (als Hybrid) seine Stärke zeigen. Dafür sind zwischen 50.100 und fast 77.000 Euro fällig.

Für Preise zwischen 36.000 und 50.700 Euro bietet Volvo den XC 60. 110KW/150 PS* bis 225/306 PS* leisten die Triebwerk-Varianten des SUV.


VW
Nur als Selbstzünder im Angebot leistet der Tuareg 150KW/204 PS oder 192KW/262 PS. Die Preise liegen zwischen 53.700 und 59.400 Euro.

Als Kompakt-SUV leistet der VW Tiguan zwischen 84KW/115 PS und 139KW/190 PS. Von 26.000 bis knapp 37.500 Euro müssen dafür bezahlt werden.


Ford Kuga 2017 vorne silberVollständige SUV Liste für Deutschland

Allein das vielfältige Angebot der SUVs in Deutschland zeigt, welchen Stellenwert diese Fahrzeugart inzwischen eingenommen hat. Die SUV-Palette beginnt mit dem kleinen Stadt-SUV, der mehr einem höhergestellten PKW ähnelt. (z.B. Ford EcoSport) Danach werden sämtliche Fahrzeuggrößen und PS-Klassen als SUV- oder Geländewagenmodell abgedeckt. Ob Coupé, Cabriolet oder Siebensitzer – jeder bekommt die gewünschte Größe, die Getriebeart, die gewünschte PS-Zahl. Schließlich findet das Angebot seinen Höhepunkt bei Herstellern wie Bentley, Mercedes oder Land Rover mit Preisen über 270.000 Euro und Motorleistungen bis 441KW/600 PS.

Umweltfreundlichkeit vs. Fahrspaß beim SUV

Als Volk, in dem akribisch der Müll getrennt, Strom ökologisch erzeugt und Wasser bewusst verwendet wird, sind die Deutschen oft Vorbild für viele Regionen der Welt. Das ökologische denken in Deutschland endet aber für viele am Garagentor. Wenn es um die Fahrzeugwahl, die Fahrer-Leidenschaft geht, können die Modelle oft nicht groß, schwer und durstig genug sein. Hier ist der Fahrspaß und dass Image wichtiger als der Spritpreis. Für diese Denkweise spricht die Beliebtheit der SUV-Klasse. Und das belegen Zahlen: Fast jedes fünfte Fahrzeug in Deutschland ist inzwischen ein SUV. Knapp 600.000 Autos in der Kategorie SUV wurden hierzulande 2015 zugelassen. Diese Zahlen sprechen für sich.

Auflistung SUV in Deutschland

Was den SUV und den Geländewagen so beliebt macht, ist ohne Frage die übersichtliche Sitzposition. Wenn auch der kleinste „rundgelutschte“ Stadt-SUV mit Sicherheit nicht für die Offroad-Tour geeignet ist, so wird er oft im Vergleich zu seinen Kompaktwagen-Geschwistern ein paar Zentimeter höher gestellt. Das SUV-Profil aller Größen-Kategorien bietet nicht nur eine praktische Einstiegshöhe. Es sorgt auch meist für mehr Kopffreiheit und mehr Ladefläche. Dieses praktikable Gesamtangebot vergrößert sich mit der Modellklasse. Das gibt dem Besitzer nicht nur das Gefühl, ein trendiges Alltags-Fahrzeug zu besitzen. Er wird dank der Höhe zum optischen Herrn der Straßen.

Range Rover Sport SVR Blau günstiges Leasing
Doch dieselben Eigenschaften bietet eigentlich auch der bekannte Family-Van. Modelle von Opel, VW oder Ford beispielsweise können sieben Sitze, einen großen Kofferraum und einen höheren Einstieg bieten. Warum werden diese immer mehr von den oft durstigeren und teureren SUVs überrollt? Ganz einfach: Der SUV liegt in Deutschland schlicht und einfach im Trend. Er hat die coolere Form für jedes Besitzer-Alter. Das macht den SUV in jeder Größenordnung so beliebt. Wird von den Anbietern die Klasse der beliebten Kompakt-SUVs mit hochwertigeren Modellen verlassen, dann wird es richtig groß. Und damit ist nicht nur Länge, Breite und Höhe der Edel-SUVs gemeint. Mit Motorleistungen jenseits 367KW/500PS, extravaganten Chrom- und Lederausstattungen sowie viel sportlichem Ambiente zeigt der Besitzer, was er sich leisten kann. Und mit Reifengrößen über 21 Zoll, verchromter Außenoptik samt dicken Auspuffrohren sind diese SUVs genau so weit von einem klassischen Geländewagen entfernt, wie der Pkw-ähnliche Kleinwagen-SUV.

Mit diesen Motorgrößen und Eigengewicht bis zu 2,5 Tonnen ist natürlich auch kein umweltfreundliches Fahren möglich. Wenn Prospektangaben bezüglich Durchschnittsverbrauch bei 2,1 l/100 km liegen, (Volvo XC90 T8 Twin Engine) dann weiß jeder Autofahrer, was wirklich durchläuft. Die Verdoppelung der SUV-Zulassungszahlen innerhalb von fünf Jahren ist für die Hersteller eine wahre Freude – denn die Beliebtheit der SUV lässt die Kasse der Autohersteller trotz wenig wachsender Verkaufszahlen klingeln. Dank fallender Sprit-Preise steigen viele Autokäufer um vom „langweiligen“ PKW der Klein- und Kompaktwagenklasse zum trendigen, starken – oder stark wirkenden – SUV. Wir hoffen, Sie finden aus dieser SUV Liste für Deutschland Ihren Favoriten. Bei den Marken Volvo, Ford, Jaguar und Land Rover stehen wir Ihnen gerne mit Rat, Leasing Angebot und einer Probefahrt zur Verfügung.

[contact-form-7 404 "Not Found"]Volvo XC90 Seite schwarz 2016

* Verbrauchs- und Emissionswerte für jedes Modell: Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte XF, XF Sportbrake, XE, F-TYPE, F-Pace, XJ, XK, inklusive R-Modelle: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,3 – 5,1 l/100 km, CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 297 – 135 g/km. Volvo Verbrauchs- und Emissionswerte XC90, V70, V60 CC, S80, S90, V90, XC70, V60, S60 CC, S60, XC60, V40, V40 CC: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 11,3 – 2,7 l/100 km, CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 197 – 64 g/km. Ford Kraftstoffverbrauch [in l/100 km, nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2003] in der jeweils geltenden Fassung: 11,5-3,8 (innerorts), 6,5-3,1 (außerorts), 8,3- 3,3 (kombiniert): CO2-Emission: 194—87 g/km (kombiniert): Effizienzklasse: E, D, C, B, Ag/km. Land Rover Kraftstoffverbrauch und Emissionen: Verbrauchs- und Emissionswerte Evoque, Freelander, Defender, Discovery, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 – 4,9 l/100km CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 – 129 g/km. Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL80/1268/EWG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Vertragshändlern und bei Sportwagen-SUV-Magazin unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT